Lehrkräfte für die Deutschkurse der Wilma gesucht

Liebe Freundinnen und Freunde des Ökumenischen Zentrums,

wir benötigen Ihre Hilfe im Zusammenhang mit unseren Deutschkursen für geflüchtete Menschen.

Es sah schon danach aus, als ob mit der immer geringer werdenden Zahl der Flüchtlinge, die Deutschland noch erreichen, auch die Nachfrage nach Deutschkursen sinken würde. Aber seit ein paar Monaten beobachten wir das Gegenteil: Wir müssen inzwischen Flüchtlinge wegschicken, weil wir zu wenige Lehrkräfte haben.

Deshalb wenden wir uns an Sie bzw. Euch: Wer von Ihnen/Euch wäre bereit, – ehrenamtlich, wie wir alle – bei uns zu unterrichten? Wer von Ihnen/Euch hat Bekannte, die Ihr darauf ansprechen könntet?

Mit der Übernahme einer Einheit pro Woche (zwei Zeitstunden inklusive 10 Min. Pause) wäre schon viel geholfen. Man darf natürlich auch mehr machen.

Unsere Gruppen umfassen im Schnitt 5 bis 6 Teilnehmende. Man muss kein Lehrerexamen haben: Die Erfahrung zeigt, dass Menschen mit Herz und mit Neugier auf eine kleine pädagogische Herausforderung gut klar kommen.

Am besten, man vereinbart telefonisch einen Termin und schaut sich erst einmal den Betrieb an, indem man in dieser oder jener Gruppe hospitiert. Das kann man ohne Weiteres auch wiederholt machen. Danach steht unser Organisationsteam gerne zu eingehenderen Gesprächen zur Verfügung.

Wir freuen uns über jeden Neuzugang!

Für das Organisationsteam der Deutschkurse in der Wilma
Richard Nirschl

Für Terminvereinbarungen wenden Sie sich bitte an:
Madeleine Riemann, Tel.: (030) 883 14 42

Zurück